Erweiteter Support für FIT-Entwicklerdaten

, Posted in Allgemein

Das FIT-Format, welches von Garmin-Uhren und inzwischen auch immer mehr anderen Herstellern unterstützt wird, bietet Entwicklern die Möglichkeit, beliebige eigene Informationen zu einer Aktivität abzuspeichern. Garmin IQ Apps können auf diese Weise nicht nur während der Aktivität neue Daten anzeigen, sondern diese auch in der Datei abspeichern.

Bisher haben wir bei RUNALYZE nur bei entsprechender Nachfrage einzelne Datenreihen und -felder integriert (bspw. die RunScribe-Daten oder zusätzliche Stryd-Daten). Wir haben nun die Unterstützung für solche Entwicklerdaten erweitert. RUNALYZE importiert von nun an alle zusätzlichen Datenfelder automatisch. Dies gilt für alle neuen Aktivitäten am dem 2. Juni (11:30 UTC).

Garmin APP: Race time predictor

Da über diese Entwicklerfelder seitens RUNALYZE nichts darüber bekannt ist, welche Daten dort enthalten sind, ist die Anzeige natürlich etwas limitiert. Es werden zunächst immer Mittelwert (ohne Ignorieren von leeren Werten oder 0) und Maximum angezeigt und es wird eine Genauigkeit von einer Nachkommastelle verwendet.

Es gilt aber natürlich wie so oft: Mit dem automatischen Import der Entwicklerdaten ergeben sich noch mehr Möglichkeiten, die wir in Zukunft evaluieren werden.

Ihr seid an der Reihe

Wir würden gerne von euch hören, welche Datenfelder Apps ihr nutzt!

Und wenn ihr ein Problem feststellt, dann schickt uns doch bitte die FIT-Datei mit ein paar Informationen darüber, welche App ihr nutzt.

6 thoughts on “Erweiteter Support für FIT-Entwicklerdaten

  1. Hallo,
    ich nutze den Garmin HRM und die Runscribe Pods. Die Runscribe Daten werden nicht angezeigt. Auch sonst keine Developer Daten (RR). Die Laufeffizienz Werte werden angezeigt.

    Danke und Gruß,
    Martin

  2. „Wir würden gerne von euch hören, welche Datenfelder Apps ihr nutzt!“

    Dozen Cycle
    und
    Dozen Run

    Sehr übersichtliche Anzeige während der Aktivität. Habe aber keine Ahnung was die zusätzlichen Informationen für mich bedeuten.
    Leider
    Viele Grüße
    Martin

  3. Hallo,
    ich nutze den GARMIN VARIA als Rücklicht und Warner für Fahrzeuge auf dem EDGE. Über eine IQ App werden auch die GARMIN VARIA Radarsensor Daten mit ins .FIT File gelogged.
    Die Statistiken zu den Vehicle Counts und den Passing Speeds sind manchmal recht interessant. Vor allem, wenn man mit 150km/h von jemanden auf der Landstrasse überholt worden ist.
    Interessant wäre das Mapping der Vehicle Counts bzw. der Passing Speeds auf den GPS Track.
    LG Martin

    1. Die Daten waren eigentlich initialer Auslöser der ganzen Funktion. Leider können wir diese Daten noch nicht auswerten oder anzeigen, da das Format etwas „anders“ aussieht. Eine hohe Priorität hat das Ganze im Augenblick auch noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Starte jetzt deine Analyse

Erstelle dein kostenloses Konto und beginne mit der Analyse deiner Aktivitäten.

Du kannst dich auch via Facebook oder Google registrieren.

Fragen?

Hast du noch Fragen? Wir sind für ich da. Stelle deine Frage im Forum oder in der Facebook Community.

Hilfe benötigt?

Hast du Probleme mit deinem Account?
Kontaktiere unseren Support.